Vortrag "Mit Kindern lernen"

Konkrete Strategien für Eltern - ein Vortrag nach Fabian Grolimund und Stefanie Rietzer (Homepage "Mit Kindern lernen")

Eltern und Lehrkräfte wünschen sich, dass Kinder eine glückliche Schulzeit erleben. Wir möchten, dass sie das Lernen als etwas Sinnvolles und Schönes begreifen, im Unterricht gut mitarbeiten und die Hausaufgaben in Ruhe erledigt werden. Im Vortrag "Mit Kindern lernen" wird erklärt, wie diese positive Entwicklung angestossen werden kann.

 

Die Inhalte orientieren sich an der aktuellen psychologischen Forschung und geben praxisnahe Antworten auf die folgenden Fragen:

  • Wie kann ich mein Kind für das Lernen und die Hausaufgaben motivieren?
  • Wie kann ich mein Kind zu mehr Selbständigkeit anleiten?
  • Welche Lernstrategien sind für Primarschulkinder sinnvoll?
  • Wie kann ich Hausaufgabenkämpfe reduzieren?
  • Wie kann ich dazu beitragen, dass mein Kind gerne liest? 

 

 

Haben Sie Interesse an diesem Referat? 

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Rufen Sie mich an oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Nächste Veranstaltungen

 

6. November 2018

Referat "Mit Kindern lernen" in Weinfelden

 

14. November 2018

Referat "Mit Kindern lernen" in Weinfelden

 

Vergangene Veranstaltungen

21. September 2018

Workshop "Wie lässt sich die Motivation von Jugendlichen stärken?"

im Rahmen der HfH-Tagung "Motivation und Selbstregulation bei Lernschwierigkeiten" vom 21. / 22. September in Zürich

 

 

 

21. Februar 2018

Referat "Mit Kindern lernen" in Oberaach

organisiert durch den Elternrat Oberaach

 

 

7. Februar 2018

Referat "Mit Kindern lernen" in Müllheim

organisiert durch die Elterngruppe Müllheim

 

 

4. Oktober 2017

Referat "Mit Kindern lernen" in Halingen TG

organisiert durch das Elternbildungsteam der Schulgemeinden Matzingen, Thundorf und den Elternrat Stettfurt.

 

 

Rückmeldung Elternrat Stettfurt:

"Nach ersten Gesprächen mit Teilnehmer/-innen nach dem Anlass erhielten wir weitaus positives Echo. Frau Zehr hat kompetent und kurzweilig den Eltern den Spiegel vor das Gesicht gehalten und alle haben sicherlich etwas mit nach Hause genommen."